Mein Visum verlängern/Posteinsendeverfahren

Auf dieser Seite:


Überblick

Jeder Visumantrag muss von einem US Konsularbeamten daraufhin überprüft werden, ob es sich um eine Erstausstellung oder um eine Erneuerung eines Visums handelt. Einige Antragsteller qualifizieren sich für die Ausstellung eines Visums ohne Interview, wodurch der Besuch der Konsularabteilung entfällt. Die Beantragung eines Visums durch das Posteinsendeverfahren garantiert keine Ausstellung des Visums. Wir verlangen von einigen Antragstellern ein persönliches Gespräch.

Beachten Sie, dass Ihr Visum auch dann gültig bleibt, wenn der Reisepass, in dem es sich befindet, bereits abgelaufen ist. Sie können in einem solchen Fall mit Ihrem alten Reisepass, der ein gültiges Visum enthält, und Ihrem neuen, gültigen Reisepass in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen.

Voraussetzungen

Antragsteller, die jünger als 13 Jahre oder älter als 80 Jahre sind, haben möglicherweise Anspruch auf die Ausstellung des Visums ohne Interview.

Wenn Sie die folgenden Bedingungen erfüllen, qualifizieren Sie sich möglicherweise dafür Ihr Visum bei der US-Botschaft in Bern ohne Termin zu beantragen oder Ihr Visum zu erneuern:

  • Ihr Visum wurde an der US Botschaft in Bern ausgestellt, als sie im Alter von 14 Jahren oder älter waren;
  • Ihre Staatsangehörigkeit hat sich nicht geändert (d. h. Sie müssen für diesen Visumantrag weiterhin dieselbe Staatsangehörigkeit verwenden wie für den vorherigen Visumantrag);
  • Sie befinden sich zum Zeitpunkt des Visumantrags in der Schweiz oder in Liechtenstein;
  • Die Schweiz oder Liechtenstein ist das Land, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Wohnsitz haben;
  • Ihnen wurde noch nie ein Visum verweigert;
  • Ihr Visumantrag wurde noch nie einer zusätzlichen administrativen Bearbeitung unterzogen;
  • Ihr US-Visum ist noch gültig oder vor weniger als 48 Monaten abgelaufen;
  • Sie beantragen die gleiche Visakategorie (Sie finden diese Informationen direkt über Ihrer Nationalität auf der rechten Seite des Visums);
  • Wenn Sie ein(e) Student(in) (M-Visum) sind, und am selben Kurs an derselben Einrichtung teilnehmen;
  • Wenn Sie ein Teilnehmer am Austauschprogramm (J Visum) sind, müssen Sie dieselbe SEVIS-Nummer haben;
  • Sie müssen keine Gegenseitigkeitsgebühr begleichen.

Das US-Außenministerium (Department of State, "Department") hat bis zum 31. Dezember 2021 auf das Erfordernis eines persönlichen Interviews für F-, M- und J-Visum-Antragsteller, die sich als Studenten, Professoren, Forschungsstipendiaten, Kurzzeitstipendiaten oder Spezialisten ("akademische J-Visum-Antragsteller") qualifizieren und denen zuvor eine beliebige Visumsklasse erteilt wurde, sofern bestimmte Bedingungen erfüllt sind, verzichtet.

Das Ministerium hat auch auf das Erfordernis eines persönlichen Interviews für F-, M- und akademische J-Visum-Antragsteller, die Bürger oder Staatsangehörige von am Visa Waiver Program (VWP) teilnehmenden Ländern sind, vorbehaltlich der oben beschriebenen Einschränkungen, verzichtet.

Das Ministerium hat außerdem F-, M- und akademische J-Visum-Antragsteller, die Bürger oder Staatsangehörige von am VWP teilnehmenden Ländern sind und sich für diese vorgeschlagene Befreiung von der Pflicht zur Abnahme von Fingerabdrücken qualifizieren, bis Ende 2021 von der Pflicht zur Abnahme von Fingerabdrücken befreit.

Das Ministerium genehmigte die Befreiung von der Interviewpflicht für Staatsangehörige aller Länder, mit Ausnahme der Volksrepublik China und Nigeria.

Antragsteller von F-, M- und akademischen J-Visa können von dieser Befreiung profitieren:

  • Antragsteller, denen zuvor eine beliebige Visumsklasse ausgestellt wurde und denen noch nie ein Visum verweigert wurde, es sei denn, die Verweigerung wurde überwunden oder es wurde eine Befreiung von der Visumspflicht gewährt. Wurde einem Antragsteller beispielsweise zuvor ein Visum nach INA-Abschnitt 214(b) verweigert, anschließend jedoch ein Visum erteilt, so wird davon ausgegangen, dass die vorherige Verweigerung nach 214(b) überwunden wurde.
  • Erstmalige und wiederkehrende Antragsteller, die Bürger oder Staatsangehörige von VWP-Teilnehmerländern sind und keine abweichenden oder potenziell abweichenden Informationen und keine früheren ESTA-Verweigerungen haben.

Unterlagen zur Antragsstellung

    • Ein kurzes Anschreiben, in dem der Zweck Ihrer Reise in die Vereinigten Staaten erläutert wird.
    • Ein unbeschädigter Reisepass, der mindestens sechs Monate nach der Aufenthaltsdauer des Inhabers in den Vereinigten Staaten gültig ist und mindestens eine leere Seite hat - die sechsmonatige Anforderung gilt nicht für Schweizer und Liechtensteiner Reisepässe.
    • Wenn Sie in Ihrem abgelaufenen Pass noch ein gültiges Visum haben, müssen Sie auch den abgelaufenen Pass senden.
    • Wenn Ihr früherer Reisepass verloren oder gestohlen wurde, legen Sie einen Polizeibericht vor, in dem der Vorfall dokumentiert wird.
    • Ein Foto: 51 mm x 51 mm Farbfoto, weniger als 6 Monate alt, vor einem weißen Hintergrund. Das Bild muss das gesamte Gesicht, den Nacken und die Schultern des Antragstellers in Frontalansicht mit neutralem, nicht lächelndem Ausdruck und ohne Brille enthalten.
    • Kopie Ihrer Aufenthaltsgenehmigung von der Schweiz oder in Liechtenstein.
    • Nachweis von Geldern zur Deckung Ihrer Ausgaben während Ihres Aufenthaltes in den USA.
    • Die Bestätigungsseite des DS-160-Antragsformulars.
    • Ggf. Dokumentation der Namensänderung.

Vorgehensweise zur Antragsstellung

Schritt 1

Füllen Sie das Formular für elektronischen Antrag auf die Ausstellung eines Nichteinwanderungsvisums (DS-160) aus.

Schritt 2

Melden Sie sich bei unserem Online-System an und erstellen Sie ein Profil, um die Visa-Gebüren zu zahlen.

Wählen Sie nach der Anmeldung "Neuer Antrag/Termin vereinbaren" aus. Beantworten Sie die bestimmte Fragen, aufgrund derer entschieden wird, ob Sie einen Antrag auch ohne persönliches Gesprächs einbringen können (Interview Waiver).

Schritt 3

Nachdem Sie die Fragen beantwortet haben, müssen Sie eine Zustelladresse für Ihren Reisepass und Ihr Visum angeben. Sie werden zur Bezahlung der Visumgebühr aufgefordert. Wenn Sie für die Antragstellung ohne Gespräch  in Frage kommen, erhalten Sie detaillierte Anweisungen zur Zustellung Ihrer Dokumente. Sie benötigen drei Informationen, um sich online zu registrieren:

  • Ihre Reisepassnummer
  • Ihrer CGI-Referenznummer. (Klicken Sie hier, wenn Sie Hilfe bei der Suche nach dieser Nummer benötigen.)
  • Der zehnstellige (10) Strichcode auf der DS-160-Bestätigungsseite
 

Ihr Antrag wird innerhalb von sieben Werktagen nach Eingang bearbeitet. Eine Abholung ist nicht möglich.
Wenn Sie sich nicht für eine Befreiung von der Interviewpflicht qualifizieren, werden Sie per Post benachrichtigt, um einen Termin für die persönliche Beantragung eines Visums zu vereinbaren. Ihre Unterlagen werden Ihnen dann per Post zurückgeschickt.

Ein US-Nichteinwanderungsvisum beantragen